26.08.2012

Die Ergebnisse für die erste Gruppe im Clubturnier sind eingetragen; die Tabelle ist auf dem aktuellen Stand. 

26.08.2012

Die Trauerfeier für unseren Harry findet am 29.08.2012 um 12:15 Uhr auf dem Öjendorfer Friedhof im Feierraum-Nord statt! 

 

 

 

MACH´S GUT, HARRY!

Zum Tod von Harry Käding (1948-2012)

                 

Unser Harry hatte sich noch so viel vorgenommen für den Ruhestand, doch nun verstarb er ganz überraschend nach einem schweren Herzinfarkt am 11. August. Unserem Verein gehörte er seit dem 1. Juni 2007 an. 

Harry gehörte zur seltenen Spezies der positiv denkenden Zeitgenossen: Wenn er von einer seiner Pilztouren erzählte, von den überraschenden, manchmal auch unerquicklichen Nebenwirkungen einiger Pilzarten und nebenher an einer Flasche Bier nippte, sprühte aus seinen Augen die reine Lebenslust- dann hatten auch die stärksten Spieler gegen ihn schwer zu kämpfen. Als Gerätewart hatte er sich in den letzten Wochen noch um die Umstellung auf Digitaluhren gekümmert und nebenher zauberte der gelernte Drechsler mit seinen geschickten Händen aus unscheinbaren Materialien ganz wunderbare Gebrauchsgegenstände für den Alltag, mit denen er vielen Menschen eine Freude machte.

Harry kam aus Güstrow und hatte in der DDR noch die Freuden des Betriebssports bei der BSG Post kennengelernt. Als 16Jähriger   wollte er sich in den Westen absetzen, was ihm aber nicht gelang- er wurde wegen versuchter Republikflucht verurteilt. „Da hatte ich dann zwei Jahre lang Zeit, gegen Spieler aller Coleur anzutreten“, erklärte Harry im Caissa-Interview. Schach war für ihn übrigens eins von seinen drei Hobbies, die ihn so quicklebendig hielten und ihn alles mit einem Blick nach vorne betrachten ließen. Die anderen beiden waren der Amateurfunk und die Pilzsuche. Man sollte nicht vergessen, dass Harry als Pilzexperte auch bei hochkarätigen Medizinern hochangesehen war und bei kritischen Vergiftungsfällen von ihnen konsultiert wurde: Er wollte eben auch immer gerne helfen und beraten. „Ich habe jetzt eine wohltuende Gelassenheit entwickelt“ – so kommentierte er seine eigene Lebensphilosophie. Es ist schon ein gehöriger Schock für uns alle, dass dieser liebenswerte, unangepaßte und originelle Schachfreund nun nicht mehr bei uns ist. Wir werden ihn jedenfalls nicht vergessen. Mach´s gut, Harry!!!   (PM) 

 

29. Juli 2012

Die Ergebnisslisten und Tabellen beider Gruppen des Ranglistenturniers sind auf dem aktuellen Stand.

16.07.2012

Die Ergebnisse der Clubmeisterschaft für die 1. Gruppe sind aktualisiert; die 2. Gruppe folgt in den nächsten Tagen. Die Tabelle ist noch etwas verhunzt; am "hübsch" wird noch gearbeitet.

07.07.2012

Kleine Nachlese zur HMM 2012

1. Mannschaft

Klassenerhalt oder Abstieg  hieß das Motto  der letzten Runde für unsere 1. Mannschaft, und es mußten mindesten 3 Brettpunkte erobert werden. Eine kapitale Herausforderung, wenn man bedenkt, dass der Bramfelder Schachklub mit seiner zurzeit stärksten Aufstellung antrat. Doch nachdem Robin am ersten  Brett gewann und Christian am zweiten einen halben Punkt holten, fuhren die Routiniers, Andreas, Günter und Edgar an den letzten drei Brettern noch 21/2 Punkte ein.Nun waren wir mit einem Endergebnis von 4:4 gerettet. Zu Beginn der Mannschaftskämpfe, nach der Durchschnitts - DWZ- 1708 , lagen wir auf Platz 9 im Gesamtfeld, also auf dem 2. Abstiegsplatz.Der nunmehr eroberte 7.Platz ist somit ein Achtungserfolg und steht für den bewiesenen Kampfgeist unserer Akteure. (G.Pasternak)

 

2. Mannschaft

Unsere Zweite hat den Klassenerhalt nicht geschafft. Lediglich gegen Bergedorf konnten wir ein Unentschieden erkämpfen und landeten so - entsprechend unserer Einstufung nach Wertungszahlen - auf dem letzten Platz. Dies ist insofern ärgerlich, als wir drei Mannschaftskämpfe mit 3,5 Punkten verloren haben - also knapp dran waren unser Mannschaftspunktekonto aufzufüllen. Hervorzuheben ist, dass wir trotz der sehr kurzen Reserveliste lediglich am 15.05. zwei kampflose Punkte abgeben mussten. In der nächsten Saison werden wir also in der Kreisklasse antreten - unter der Vorraussetzung, dass genügend Caissianer bereit sind die HMM mitzuspielen.  

>>Die Ergebnisse gibt es hier!

 

25.06.2012

Die 3. Runde des Dähnepokal bei Caissa ist gespielt. Mit Christian Pfaff ist auch der letzte Caissaner aus dem Turnier geflogen und kann sich jetzt voll auf die Eroberung der Clubmeisterschaft 2012 konzentrieren.

>>Ergebnisse Dähne-Pokal bei Caissa

29.05.2012

Jetzt sind auch die Ergebnisse der ersten beiden Runden des Dähne-Pokal bei Caissa auf der Homepage des Hamburger Schachverbandes eingetragen.

>>Den Link hierzu gibt es hier!

27.05.2012

Der Redakteur meldet sich nach längerer Pause zurück und hat einiges an Neuigkeiten zu vermelden.

Die Mannschaftsmeisterschaften 2012 stehen vor der letzten Runde.

Das Positive zuerst:

 

Die 1. Mannschaft kann noch mit eigener Kraft ihre Klasse halten.

Nachdem wir in Runde 8 gegen Barmbek 2 mit 7:1 zusammengeschoben wurden (lediglich Christian Pfaff und Siegfried Prochnow gelangen ein Remis) stehen wir noch auf dem 8. Platz, der uns den Klassenerhalt sichert. Volksdorf 2, Bramfeld und wir streiten uns in der letzten Runde, wer mit Farmsen II in die Kreisliga absteigt.

Ein hin- und herrechnen von Mannschafts- und Brettpunkten wäre jetzt sehr theoretisch. Zusammengefasst ist zu sagen, dass wir mit einem Remis (Sieg hilft auch) den Sack zumachen können. Sollten wir verlieren, hängt unser Wohl und Wehe davon ab, wie Volksdorf gegen St. Pauli spielt. Wir sind in der glücklichen Lage, dass unser Spiel am 11.06. das letzte Spiel unserer Klasse ist und wir uns deshalb das ganze "von hinten" anschauen können.

>> Ergebnisse

 

Die 2. Mannschaft hat nächstes Jahr gute Aufstiegchancen - aus der Kreisklasse!!!

Wir waren in der schwierigen Situaton, zwei Auswärtskämpfe an einem Tag bewältigen zu müssen (der Schachwart muss fürs nächste Jahr aufpassen, dies zu vermeiden!).

Nach unserer 6,5 : 0,5 Niederlage gegen Bille SC IV (Günter Burgau sei dank, dass es keine "zu Null-Niederlage" wurde) haben wir mit einem Mannschaftspunkt auch theoretisch keine Chance mehr auf einen Klassenerhalt und werden uns 2013 in der Kreisklasse umsehen, ob wir das Potential haben, in die Kreisliga zurückzukehren.

Die Entscheidung, Spieler aus der 2. an die ausfallgeschädigte 1. Mannschaft abzugeben, hat in der 1. Mannschaft keine Verbesserung bewirkt. Hätten wir dies nicht getan, wäre die Niederlage gegen Bille SC wahrscheinlich nicht derart heftig gewesen, hätte aber auch nichts Zählbares bei den Mannschaftspunkten bewirkt.

>> Ergebnisse

 

Die ersten beiden Runden des Dähne-Pokal bei Caissa sind gespielt.

An der 1. Runde haben 24 Spieler teilgenommen; davon 9 aus unserem Verein. Zwei davon haben überlebt - allerdings mussten auch zwei weiterkommen, da zwei Paarungen "Caissa gegen Caissa" ausgelost wurden. Jedenfalls haben Christian Pfaff und Günter Burgau die zweite Runde erreicht.

 

Diesen Erfolg konnte jedoch nur Christan Pfaff in der 2. Runde fortsetzen und sich gegen Michael Kurth durchsetzen, obwohl dieser "Christian schon sowas von im Sack hatte".

 

Sollte jemand aus unserem Club den Dähne-Pokal in einem anderen Verein mitspielen, so brauche ich hierzu Mitteilung, um die Ergebnisse in die "Spieler-des-Jahres" - Auswertung einfließen zu lassen.

 

 

 

03.04.2012

1. Mannschaft

Wir nahmen den Aufwind aus dem Spiel gegen St. Pauli voll mit und konterten Farmsen 2 mit 5 1/2 zu 2 1/2 ab. Unsere ersten 4 Bretter brachten 1 1/2 Punkte ein, d.h. 3 Remisen und eine Verlustpartie an Brett 3. An den restlichen Brettern wurde nur noch gewonnnen. Sfr. Kröger kämpfte seine fast fünfstündige Partie aus. Siegfried und Günter bekamen jeweils die Damen ihrer Gegner quasi als Gastgeschenk übereicht und  Andreas gewann mit zitternden und feuchten Händen seine in Zeitnot geratenen Partie im letzten Augenblick.

Sollten wir im nächsten Kampf auch noch gegen Farmsen 2 gewinnen, dann besteht die Hoffnung, den Abstieg in die Kreisliga abzuwenden.

Günter Pasternak

 

2. Mannschaft

Unsere 2. schaffte in der fünften Runde leider wieder nur ein 3,5 zu 4,5 Punkte gegen starke Farmsener und blieb erneut ohne Mannschaftspunkte. Deshalb machen wir es jetzt wie im Fussball und schicken den Trainer (bei uns Mannschaftsführer) nach Sibirien (bei uns allerdings in der milderen Form des Urlaubs). Mannschaftsführer im Spiel gegen Volksdorf am 11. April ist deshalb Günter Pasternak. Unter Günter wird hoffentlich zählbares für uns rauskommen und unserer kleinen Hoffnung auf Klassenerhalt ein Lichtlein setzen.

 

Ab nach Sibierien

Sollte der Redakteur in Sibirien oder im fernen Tokyo die Möglichkeit haben etwas von seinen Reiseeindrücken auf dieser Seite zu veröffentlichen, wird er es bestimmt tun; ansonsten gibt es erst wieder etwas ab dem 21. April zu vermelden. 

 

12.03.2012

Caissas 1. Mannschaft ist nach dem ersten Remis  (4:4 gegen St. Paulis 5.) leicht im Aufwind, obwohl noch am Tabellenende. Die Leistung war allgemein anerkennenswert, weil die Paulaner die bessere Wertungszahl haben. Der herausragende Sieg von Werner rettete uns den Ausgleich. Robin gewann mit einer Opferkombination und Christian konnte an Brett 2 ein Unentschieden halten. Siegfried verlor unglücklich durch Zeitüberschreitung; Dieter durch Einstellung einer Figur. Der Rest remisierte gegen stärkere Widersacher souverän.

Günter Pasternak

12.03.2012

Caissas 2. Mannschaft konnte auch in der 4. Runde keine Mannschaftspunkte einfahren. Ein glücklicher Sieg des Redakteurs (nachdem Derselbige in der Eröffnung bereits einen Läufer eingestellt hatte, ließ der Gegner von Großhansdorf 3 sich nicht lumpen und stellte die Dame hinterher) und drei Remisen von Harry, Siegfried Prochnow und Dr. Hellmund reichten nicht für Zählbares.

19.02.2012

Zur dritten Runde der Mannschaftskämpfe

HMM: Caissa 1 – HSK 15 verliert 2 ½ zu 5 ½        

 Die Schlappe gegen Sasel hatten wir gerade eine Woche verdaut, da drohte die nächste starke Herausforderung gegen die Mannschaft von HSK 15, die noch einige DWZ besser ist als der vorangegangene Gegner. Dennoch haben wir, obwohl zwei Spieler ersetzt werden mussten, uns wacker gehalten. Sensationell der Sieg von Werner Voss am zweiten Brett, der wohl seinen vierten Schachfrühling erlebt. Ein gutes Remis von Christian an Brett 1 und ebenso gut das Remis von Sada an Brett 4. Ein weiteres Unentschieden erzielte auch Günter Pasternak. Der Rest waren nur noch Nullen. Gekämpft haben aber alle Beteiligten und dafür sei Ihnen Dank.

Günter Pasternak 

>>Ergebnisse

_______________________________________

Bergstedt 1 - Caissa 2 (6:2)

In der Kreisliga D spielte der Tabellenführer (wir nicht) gegen den Tabellenletzten (wir); sozusagen David gegen Goliath (allerdings mit anderem Ausgang). Es kam wie erwartet. Wir mussten zu Bergstedts 1. Mannschaft, die in der letzten Saison noch unserer 1. Mannschaft das Leben schwer gemacht hat.  Im Mittel über 300 DWZ-Punkte mehr lassen sich schwer überwinden. Und so sind wir mit einem Sieg (Glückwunsch an unseren Harry) und zwei Remisen (2 x Peter - aber nicht der Doktor) noch recht gut weggekommen.  

>>Ergebnisse            

02.02.2012

Die zweite Runde ist gespielt!

In beiden Ligen mit Caissa Mannschaften ist die 2. Runde beendet.

Beide Mannschaften haben ihre Spiele verloren und stehen auf dem letzten Platz:

_____________________________________________________________________

Sasel 1 - Caissa 1:

Mit einer Klatsche von 7,5 zu 0,5 zogen wir mitternächtlich betrübt von dannen. Solch eine Niederlage haben wir alle nicht erwartet und auch nicht verdient, denn alle kämpften bis zum letzten Bauern. Leider hatten wir davon auf den meisten Brettern zu wenig. Im letzten Jahr spielten wir gegen dieselben Spieler von Sasel und konnten ein 4:4 herausholen. In diesem Fall wiederholte sich Geschichte nicht. Christian Pfaff konnte auch mit einem Bauern mehr in einem Endspiel Läufer gegen Springer keinen vollen Punkt herausholen. Im nächsten Wettkampf gegen HSK 15 sollten wir mit etwas Glück mehr Punkte einsammeln.

Pasternak

>>zu allen Ergebnissen der 2. Runde geht es hier

____________________________________________________________

Caissa 2 - Sasel 2:

Gegen unsere Nachbarn im DWZ-Keller der Kreisliga D musste eigentlich ein Sieg her, wenn wir uns im Kampf gegen den Abstieg behaupten wollen. Beide Mannschaften waren in "Idealbesetzung" angetreten. Die Punktezählung für Caissa begann auch recht flott; ein Remis von Siegfried Prochnow und Siege von Dr. Hellmund und Barry Freitag ließen ein wenig Optimismus aufkommen: 2,5 : 0,5 für Caissa. Dann wendete sich das Blatt und mit Remisen von Peter Gerbers und dem Schreiber dieser Zeilen kam nur noch eine dreifache "0" und wir beendeten die zweite Runde wie die erste: mit 3,5 : 4,5. 

>>zu allen Ergebnissen der 2. Runde geht es hier

_____________________________________________________________________

22.01.2012

Sommerschach 2011

Wer in diesem nasskalt-stürmischen Novemberwetter eine kleine Gemütsaufhellung benötigt, der sei auf das Sommerturnier unserer Jugend auf dem Kleingartengelände von Siegfried Baumann verwiesen:

>>hier sind die Bilder 

Am 13. August war es mal wieder soweit.

An diesem Tag, liebe Leser, fand zum 4. Mal das Sommerschachturnier beim Jugendtrainer S. Baumann, im Kleingarten Bachstücken e. V. statt.

Los ging es mit Bosseln auf dem Feldweg, vom Vereinshaus in Richtung Stapelfeld.

Bosseln war für die Kinder etwas Neues. Trotzdem oder gerade deshalb hat das Spiel den Kindern viel Spaß gemacht - besonders das Suchen der Kugeln. Diese landeten leider sehr oft im Graben, mal rechts mal links des Weges. Sie dort herauszufischen war nicht einfach und auch nicht ungefährlich.

Um also Verletzungen zu vermeiden verließen wir diesen Weg wieder sehr schnell.

Auf den Wegen der Gartenanlage nahmen wir das Spiel erneut auf. Nun, auch das war mit Risiken verbunden. Hier mussten wir besonders auf Spaziergänger Rücksicht nehmen. Erstaunlich war, dass die Spaziergänger unser Treiben mit großem Interesse und Wohlwollen verfolgten. Es gab nicht ein einziges böses Wort. Bosseln war sicher auch hier für viele etwas Neues.

In meinem Garten angekommen stellten die Kinder (zum Glück) fest: „Die Parzelle ist fürs Bosseln nicht geeignet.“ Weiter ging’s also mit Klötzchen schieben, ohne reinreden des Trainers.

Ich erhielt, wie nicht anders zu erwarten, und von wem auch immer, den Auftrag, den Grill anzuschmeißen. Schnell sollte das gehen, denn die Beilagen hatte meiner Frau, mit Unterstützung anwesender Eltern, bereits im Vorfeld zubereitet. Der weitere Ablauf verlief fließend. Beim Spielen wurde gegessen, oder umgekehrt? Ja, und dann kam für die Kinder das unerwartete Aus. Warum müssen Eltern immer so grausam sein? So richtig spät war es ja noch nicht, oder?? Trotzdem:

Ich fand, es war ein toller Tag. Gemeinsam hatten wir viel Spaß.

Danke, dass ihr so lieb ward!

Danke liebe Eltern, für die tolle Unterstützung! Und ein großes Lob an meine Frau für ihren Einsatz.

Auf ein Neues in 2012

S. Baumann

22.01.2012

Knappe Niederlage gegen starken HSK 19 

Auch die zweite Mannschaft ist mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Wir standen vor dem Problem, uns gegen eine nominell erheblich stärkere HSK-Mannschaft zu behaupten.  Mit dem erreichten 4,5 : 3,5 ist uns dies auch gelungen.

Der DWZ-Durchschnitt verweist uns auf den letzten Platz in der Kreisliga D und wir werden es schwer haben den Klassenerhalt zu schaffen. Ich denke aber, dass uns die erste Runde - auch wenn diese verlorengegangen ist - optimistisch stimmen kann.

Mit konzentrierten Spiel und einer guten Mannschaftsleistung sollte es uns gelingen, den einen oder anderen Punkt, den unsere Gegener rumliegen lassen, aufzusammeln.

>> hier geht es zu den Ergebnissen

22.01.2012

Auftaktspiel gegen Aufsteiger Bille SC 3 in der Bezirksliga D.

von Günter Pasternak

Leider wurde der erste Mannschaftskampf im Heimspiel mit 2 ½   zu 5 ½ Punkten gegen die homogene Truppe aus Bergedorf verloren. Der MF Pasternak war eingangs etwas hoffnungsfreudiger eingestellt, weil er meinte die Spitzenbretter 1 und 2 würden pünkteln. Dafür überzeugte aber Werner Voss an Brett 3 mit einem klaren Endspielsieg. Mit kämpferischem Einsatz holten unsere Schachfreunde Strassel, Mahendiran und Leinweber jeweils einen halben Punkt. Die Verlierer waren Baumann und Pasternak. Hoffen wir, dass wir am 31.Januar in Sasel besser abschneiden.

>>hier geht es zu den Ergebnissen

10.01.2012

Peter Münder hat uns ein paar Bilder von der letzten Weihnachtsfeier und der Siegerehrung zur verfügung gestellt.

>>hier 

09.01.2012

Peter Münder erklärt, was unsere Weihnachtsfeier mit einem Generationswechsel zu tun hat.

>>hier

(Dies ist ein Artikel, der bereits in gekürzter Form im Wochenblatt veröffentlicht wurde)

28.12.2011

Kleine Nachlese zur Weihnachtsfeier

Der Jugendteil sollte diesmal von der Erwachsenenfeier abgetrennt werden, um den Kindern ein frühes Heimkommen wegen des folgenden Schultages zu ermöglichen. Insofern warteten die Erwachsenen demütig vor der verschlossenen Tür und trauten sich nicht hinein. Als dann von drinnen die Stimme von Herrn Hellmund mit der Weihnachtsgeschichte erklang, stürmten auch die Draußenstehenden den Saal. Dies brachte in die Weihnachtsgeschichte eine gewisse Unruhe. Im Wiederholungsfall wäre es vielleicht sinnvoll eine kurze Pause einzulegen zwischen den "Generationen" um dann mit der Weihnachtsgeschichte einen verbindenden Teil zu haben.  

Die Preisverleihung folgte in bekannter Manier; diesmal war es einzig Robin, der schwer an dem Blech zu tragen hatte. Die anderen Preisträger kamen mit bedrucktem Papier davon. 

Als besonders gern gesehener Gast ließ sich Andy Fleischer in seinem "alten" Club blicken. So hatten wir dann die glückliche Situation, dass alle drei "Grand-Slam-Gewinner" (eine Entlehnung von Christian aus dem Tennissport) in einem Blitzturnier vereinigt waren. Robin bestätigt mit seinen 7 aus 7 Punkten auch die Erwartungen und verwies Andy und Christian auf den geteilten 2. Platz (jeweils 5 Punkte). Als weitere Punktelieferanten mussten Siegfried Baumann und Peter Münder mit jeweils 3,5 Punkten herhalten. Auf den Abstiegsplätzen folgten Gottfried Schoppe, Günter Pasternak und Peter Gerbers.

So bleibt es mir noch, allen Mitgliedern, Freunden und Eltern sowie deren Familien ein schönes, gesundes und (nicht nur schachlich) erfolgreiches Jahr 2012 zu wünschen.

 

14.12.2011

Für die 1. Mannschaft hat Werner Voss einen Ausblick zu den Chancen und Risiken in der nächsten Mannschaftsmeisterschaft abgegeben.

>> Hier zu lesen

14.12.2011

Ich vermute, dass es niemanden überrascht; aber jetzt ist es ausgerechnet und damit offiziell:

Robin von Malottki ist Spieler des Jahres 2011 !!!

Mit 131,5 Punkten hat er sich weit von dem zweitplatzierten Christian Pfaff (90,5 Punkte)abgesetzt. Auf dem 3. Platz folgt Werner Voss mit 80,5 Punkten.

Robin hat damit etwas geschafft, was bislang erst zwei Spielern (Andy 2001 und Christian 2009) in unserer Vereingeschichte gelang: Er hat sich alle vier Titel (Klubmeister, Blitzmeister, Pokalsieger und "Spieler des Jahres"), die der Verein zu vergeben hat, in einem Jahr geholt.

13.12.2011

Robin von Malottki ist Pokalsieger!

Nachdem Robin in der letzten Woche Christian erst in der "Nachspielzeit" mit der dritten Blitzpartie bezwang, stand gestern das Finale im Pokalturnier auf der Tagesordnung. Obwohl Werner sich tapfer wehrte, die Zeit bis zum Ende ausnutzte, siegte am Ende im ewigen Duell "Jung gegen Alt" diesmal der Jüngste des Turniers und holte sich damit auch diesen Pokal.

Auch in der zweiten Partie des gestrigen Abend siegte der Jüngere (wenn auch nicht mehr ganz so junge). Siegfried hielt sich  lange Zeit, musste sich dann aber - schon in der Zeitnotphase - ergeben. Christian hat sich damit den 3. Platz in diesem Turnier gesichert.

>>Ergebnisse

30.11.2011

Die letzten vier Pokalteilnehmer stehen fest.

Bisher gab es keine überraschenden Ergebnisse; vielleicht ändert sich dies ja noch.

>>Ergebnisse und die Paarungen der nächsten Woche

23.11.2011

Die Vorrunde des Pokalturnier ist beendet.

Über den unten stehenden Link könnt Ihr erfahren, wer zu den Glücklichen zählt, die die ersten fünf Runden überlebt haben und in die ko-Runde einziehen dürfen.

>>Ergebnisse

15.11.2011

Die vierte Runde des Pokalturniers ist gespielt.

Spieltagstabelle und Rangliste sind aktualisiert. Einzig Robin und ziemlich sicher Werner Voss können sich entspannt zurücklegen und den Einzug in die ko-Runde abwarten.   Dahinter kommt ein Feld mit neun Spielern, die alle sieben / sechs Punkte haben und im letzten Vorrundenspiel gewinnen müssen, wenn sie sich die Chance zur Endrunde erhalten wollen. 

>>Ergebnisse

09.11.2011

Pokalturnier nach der dritten Runde

Die dritte Runde ist gespielt. Einziger mit höchstmöglicher Punktzahl ist unser Vereinsmeister Robin. Dadurch, dass einige aus der Verfolgergruppe nicht alle drei Runden spielen konnten, werden die Chancen größer, dass mancher aus dem Mittelfeld in der ko-Gruppe der ersten acht landet. Kontinuität kann sich in diesem Turnier auszahlen.

>>Ergebnisse

<< Neues Textfeld >>

06.11.2011

Termine der Mannschaftskämpfe 2012

Für die ganz Eiligen habe ich schon mal die Termine der Mannschaftskämpfe in den Terminkalender gestellt. Es folgen natürlich noch die genauen Aufstellungen mit den Anschriften der Auswärtsspielorte.

06.11.2011

Ramada-Cup in Hamburg-Bergedorf

Ich möchte diesen Ort auch nutzen, um auf interessante Turniere im Großraum Hamburg hinzuweisen.

Vom 06. bis zum 08. Januar 2012 findet wieder ein Qualifikationsturnier zur Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft in Hamburg-Bergedorf statt.

Die Teilnehmer werden in sechs Gruppen entsprechend ihrer DWZ/ELO eingeteilt; man spielt also in etwa gegen gleichstarke Gegner. Das Turnier geht über fünf Runden und die besten sechs Teilnehmer jeder Gruppe sind qualifiziert für das Finale der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft, dass 2012 in Halle stattfindet.

>> Ausschreibung Ramada-Cup

03.11.2011

Neuer Redakteur

Unser Vereinsvorsitzende Uwe Fischer, der unseren Internetauftritt in dieser Form initiiert und bislang hervorragend gestaltet hat, hat diese Funktion an mich abgegeben.

Ich werde versuchen, die Webseite in der bewährten Weise zu pflegen und ihre Aktualisierung zu verbessern.

Dazu bin ich natürlich interessiert an Zuarbeit, Anregungen und Kritik von Ihnen und Euch. Sollte etwas am Anfang nicht so funktionieren wie gewünscht, bitte ich um Nachsicht und kritischen Kommentar.

Gottfried Schoppe

12.10.2011:

Klubmeisterschaft: Der neue Vereinsmeister steht fest! Unser Jugendspieler Robin von Malottki hat es geschafft, das Klubturnier vor dem bisherigen Seriensieger Christian Pfaff für sich zu entscheiden. Platz 3 belegt Altmeister Werner Voss. Herzliche Glückwünsche!

22.06.2011:

Hamburger Mannschaftsmeisterschaften: Trotz einer Auswärtsniederlage beim Tabellenführer Bille SC 4, die allerdings mit ½ : 7½ unerwartet knapp ausfiel, beendet unsere Zweite Mannschaft die diesjährige Spielzeit in der Kreisliga D auf einem ordentlichen fünften Tabellenplatz.

>> Ergebnisse

19.06.2011

Ranglistenturnier: Morgen geht es los mit dem Ranglistenturnier und wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

 

Hamburger Mannschaftsmeisterschaften: Auch Caissa 1 ist gerettet und spielt trotz einer Heimniederlage gegen Bramfeld 1 in der kommenden Saison wieder in der Bezirksliga, da Billstedt-Horn deutlich gegen Diogenes 3 verlor und somit unsere Erste Mannschaft nicht mehr vom rettenden 8. Tabellenplatz verdrängen konnte.

>> Ergebnisse

05.06.2011

Robin im Vormarsch:  Beim diesjährigen HASPA Schachpokal in Bargteheide konnte Robin von Malottki die B-Gruppe gegen eine starke Gegnerschaft mit 6½/7 Punkten für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch zu diesem überraschenden Erfolg!!!

17.05.2011

Hamburger Mannschaftsmeisterschaften: Nun ist es sicher: Caissa 2 spielt auch im nächsten Jahr in der Kreisliga. Die Mannschaft holte gestern Abend gegen Bergedorf 1 den dritten Sieg in Folge, profitierte allerdings auch davon, dass die Gäste die ersten beiden Bretter unbesetzt ließen.

>> Ergebnisse

09.05.2011

Jugendabteilung: Heute endete die Jugendklubmeisterschaft! Sieger wurde Robin mit einem knappen, aber am Ende verdienten Sieg! Zweiter wurde Paul und dritter wurde Kiyan, da auch nochmal Glückwunsch. Besonders gut war der souveräne Auftritt von Laurent, der völlig verdient Vierter wurde!

03.05.2011

Hamburger Mannschaftsmeisterschaften: Erneut zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt! Gestern Abend setzte sich Caissa 2 zuhause deutlich gegen die Schachfreunde 5 mit 6 : 2 durch.

>> Ergebnisse

19.04.2011

Hamburger Mannschaftsmeisterschaften: In der Bezirksliga D wird die Luft dünn für unsere Erste Mannschaft. Gegen Diogenes 3 gab es gestern eine deutliche 2½ : 5½ Niederlage.

>> Ergebnisse

14.04.2011

Hamburger Mannschaftsmeisterschaften: Während Caissa 1 eine Auswärtsniederlage gegen Barmbek 3 hinnehmen musste, erkämpfte sich unsere Zweite Mannschaft durch einen 5:3 Auswärtserfolg gegen Volksdorf 4 zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg. Lustiges Schmankerl: Caissa 1 und Caissa 2 belegen zur Zeit mit gleicher Brett- und Mannschaftspunktzahl jeweils den gleichen Tabellenplatz.

>> Ergebnisse

23.03.2011

Hamburger Mannschaftsmeisterschaften: Die 5. Runde bescherte unserer Ersten Mannschaft ein 4 : 4 auswärts gegen Sasel 1. Erfreulich die Siege unserer "Nachwuchskräfte" Robin und Paul an den Brettern 7 und 8.

>> Ergebnisse

19.03.2011

Hamburger Jugendeinzelmeisterschaft: Er hat's geschafft!!! Mit 7.5/9 Punkten und einem halben Punkt Vorsprung auf den zweiten Platz ist unser Klubmitglied Robin von Malottki Hamburger Meister der Altersklasse U16 geworden. Herzlichen Glückwunsch und ein Riesenkompliment von uns allen.

>> Endrunde HJEM

01.03.2011

Hamburger Mannschaftsmeisterschaften: Gestern Abend musste Caissa 1 zuhause mit unserem hochgeschätzten Nachbarn Volksdorf 2 die Klingen kreuzen. Das Ergebnis

lautete 4 : 4, was keinem der Kontrahenten richtig hilft, sich im Mittelfeld der Tabelle festzubeißen.

>> Ergebnisse

22.02.2011

Hamburger Mannschaftsmeisterschaften: Knapp vorbei ist auch daneben - unsere Zweite Mannschaft verlor gegen den Tabellenführer Großhansdorf 2 mit 3½ : 4½. Höchst bedauerlich, denn eine Punkteteilung wäre durchaus im Bereich des Möglichen gewesen

(s. Partie an Brett 8).

>> Ergebnisse

15.02.2011

Hamburger Mannschaftsmeisterschaften: In der Bezirksliga D ist die Mannschaft von Großhansdorf 2 einer der Favoriten auf den Staffelsieg. Aus diesem Grund hatte Günter Pasternak als Mannschaftsführer von Caissa 1 für den Mannschaftskampf gestern Abend lediglich die Devise ausgegeben, soviele Brettpunkte wie möglich einzufahren. Es gab dann zwar auch die (erwartete?) Niederlage für unsere Erste, die aber mit 3 : 5 nicht so deutlich wie befürchtet ausfiel.

>> Ergebnisse

14.02.2011

Hamburger Jugendeinzelturniere: Am Wochenende sind auch die Spiele der Leistungsklasse 2c beendet worden und Robin von Malottki hat es geschafft: Er steht als Sieger dieser Gruppe fest, wenn auch mit denkbar knappem Vorsprung auf Platz Zwei.

Glückwunsch, Robin!!! Wir alle drücken Dir die Daumen für die Endrunde.

In Abschlusstabelle der Altersklasse U16 belegt Paul Wilhelm Platz 15.

>> HJET 2011

08.02.2011

Hamburger Mannschaftsmeisterschaften: Caissa 2 hatte am gestrigen Abend die Truppe von HSK 21 zu Gast. Leider gab es für unserer Mannschaft nichts zu holen und sie verlor deutlich mit 2½ : 5½.

>> Ergebnisse

07.02.2011

Wichtig! Wichtig! Wichtig!: Aus technischen Gründen wird das Auswärtsspiel

von Caissa 1 gegen Großhansdorf 2 am 14.02.2011 nicht in Großhansdorf, sondern in der Martinskirche im Hohwachter Weg 2 ausgetragen! Die Reihenfolge der Bretter ist die wie bei einem Auswärtsspiel, d.h. unsere Mannschaft spielt an Brett 1 mit Weiß etc..

06.02.2011

Hamburger Jugendeinzelturniere: Toller Erfolg für Laurent Reher bei den HJET 2011!

Laurent ist mit fantastischen 8½ Punkten aus 9 möglichen Sieger der Altersklasse U10a. Herzlichen Glückwunsch!!!

In der Altersklasse U10b belegte Fabian Bloh einen sehr guten 8. Platz, Janek Bieler schloss den Wettbewerb mit Platz 27 ab.

In der Altersklasse U12-1 belegte Gerrit Bendler Platz 36.

Einen ausgezeichneten 5. Platz erreichte Ole Sonnemann in der Altersklasse U12-2. Hier belegte Sven Ulrich Platz 39.

Für die restlichen Altersklassen ist das Turnier noch nicht beendet. In der Altersklasse U16 belegen nach gespielten 8 Runden Paul Wilhelm Platz 15, David Lamprecht Platz 24 und Marco Francisco Cruz Platz 26. In der Leistungsklasse 2c führt eine Runde vor Schluss Robin von Malottki mit einem ganzen Punkt Vorsprung auf Platz 2. Ein Remis in der letzten Runde würde zum Gewinn reichen.

>> HJET 2011

30.01.2011

HBMM 2011: Gestern haben wir bei der Hamburger Blitz Mannschaftsmeisterschaft teilgenommen. Leider waren wir nicht allzu erfolgreich mit dem 18 Platz von 20 Mannschaften und auch unsere Einzelergebnisse waren eher negativ beeindruckend:

1.Brett Christian Pfaff: 6 aus 19 Punkten

2.Brett Robin von Malottki: 9 aus 19

3.Brett Siegfried Baumann: 0.5 aus 19

4.Brett R.Paul Wilhelm: 6 aus 19

>>HBMM

22.01.2011

HJET 2011: Dies war ein guter Tag für die Meisten aus unserem Verein. Laurent glänzt mit 6 aus 6 Punkten, Paul mit 2 aus 2, Robin ist Erster mit 2 aus 2 und David mit 1.5 aus 2.

>>HJET 2011

21.01.2011 

Hamburger Mannschaftsmeisterschaften: Kein guter Start für Caissa in die neue Spielzeit! Sowohl in der Bezirksliga als auch in der Kreisliga und in der Basisklasse mussten unsere Mannschaften Federn lassen.

>> Ergebnisse

14.12.2010

Pokalturnier: Wir gratulieren dem Gewinner des diesjährigen Pokalturniers, unserem Seriensieger Christian Pfaff. Im gestrigen Endspiel  konnte sich Christian in einem spannenden Kampf gegen Robin von Malottki, unseren Shooting-Star aus der Vereinsjugend, durchsetzen. Glückwunsch auch an Robin für Platz 2 und eine großartige Turnierleistung. Platz 3 ging an Günter Pasternak. Auch hier ein herzlicher Glückwunsch!

>>Ergebnisse des Pokalturniers

14.12.2010

Interview: Unser Schachfreund Peter Münder hat sich mit einem der letzten ungelösten Rätsel der Menschheit auseinandergesetzt! Nämlich: Was hat unser Gerätewart Harry Käding zum Thema Schach zu sagen? Das Ergebnis seiner Nachforschungen gibt es zum Nachlesen

>> hier

26.10.2010

Pokalturnier: Um Terminkonflikte mit den Hamburger Seniorenmeisterschaften zu vermeiden, findet die dritte Runde unseres Pokalturniers erst am 08.11.2010 statt!!!!

08.10.2010

Klubmeisterschaft: Wir gratulieren unserem alten und neuen Klubmeister Christian Pfaff zum Titelgewinn 2010! Christian hat mit 11 Punkten aus 11 Spielen eine beeindruckende Siegesserie hingelegt. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Sada Mahendiran und Andreas Leinweber. Auch Euch beiden herzliche Glückwünsche!

Sieger in Gruppe Zwei wurde unser Youngster Robin von Malottki. Er und Peter Münder als Zweitplatzierter werden im nächsten Jahr in Gruppe Eins spielen und vermutlich dortselbst für allerley Kurzweyl sorgen. Glückwunsch auch hier!

Aufgestiegen in die Gruppe zwei sind die beiden Erstplatzierten der Gruppe 3 Paul Wilhelm und Torsten Siemers. Hierfür ebenfalls Gratulation!

>> Alle Ergebnisse

02.09.2010

Interview: Für die Leseratten unter uns gibt es neues Futter in der Interview-Rubrik. Diesmal hat Peter Münder unserem Schachfreund Günter Pasternak ein wenig auf den Zahn gefühlt.

>> Zum Interview

13.08.2010

Frohe Kunde aus der Caissa-Jugend: Unser Robin von Malottki hat offensichtlich vor Nichts und Niemandem Respekt. Beim diesjährigen Steilshooper Sommer-Pokal belegte er einen hervorragenden zweiten Platz. In seiner letzten Partie hatte er immerhin 2245 Elo vor der Brust, was ihn aber nicht daran hinderte zu gewinnen. Kompliment und herzlichen Glückwunsch, Robin! Wer's nicht glaubt, kann sich >> hier davon überzeugen