Frühlingsturnier der Schachjugend 2013

Kurzer Bericht vom Frühlingsturnier

 

Am 25. März starteten wir unser Frühlingsturnier. Angedacht war, das Turnier in 3 Gruppen durchzuführen. Für die 3. Gruppe meldeten sich leider nicht genügend Teilnehmer. Deshalb gab es nur 2 Gruppen. Die Zuordnung erfolgte nach den bis dahin erbrachten Leistungen und dem Trainingsfortschritt.

Es wurde mit Uhr gespielt. Für die erste Gruppe war das Mitschreiben der Züge Pflicht.

Turnierruhe im Saal war eine weitere Herausforderung, auch nach dem Ende einzelner Partien. Eine weitere Vorgabe war:“ Die Zeitvorgabe möglichst voll zu nutzen“. Den „Gegner“ im Verhinderungsfall rechtzeitig zu informieren war ein weiteres Muss. Zum Fair-Play gehörte insbesondere, die Leistung des Partners zu würdigen!

Ich war sehr angenehm überrascht, wie diszipliniert die Kinder, besonders die Kleineren, diese Regeln beachtet haben.

Dazu ein Beispiel:

In der 2. Gruppe standen nach der letzten Runde 3 Spieler auf Platz 1. In Blitzpartien, (jeder gegen jeden), wurde deshalb erst am Tag der Siegerehrung die Platzierung ermittelt. Für alle Zuschauer war das Spannung pur. Ich hatte das Gefühl, einige vergaßen zu atmen. Im Grunde gab es nur Sieger. Toll lieber Jason, Artin und Frank. Ihr habt Euch vorbildlich verhalten; die Zuschauer ebenfalls. Eure Urkunden erhaltet ihr am Montag.

In der Gruppe 1 gab es auch sehr spannende Partien. Um die Platzierung wurde bis zum Schluss hart gerungen. Jonas Gremmel hat nichts anbrennen lassen. Mit 5 Pkt. aus 5 Spielen gewann Jonas das Turnier. Das entspricht absolut seinem schachlichen Niveau. Fabian und Laurent belegten nach Jonas Platz 2 und 3. Platz 4 und 5, für Friedrich und Nicklas, entspricht nicht ihrer tatsächlichen Spielstärke Sie können mehr!1 Viel stärker als Platz 6 ausweist ist in Wirklichkeit unser Marco. Bei ihm hat der schulische Druck (Abschlussarbeiten) wohl ein besseres Ergebnis verhindert. Das Marco das Turnier trotzdem bis zu Schluss mitspielte, zeichnet ihn besonders aus. Stolz bin ich auch auf Marco, dass er es sich nicht nehmen ließ an der Siegerehrung teilzunehmen.

 

 

S. Baumann

Gruppe1 (Tabelle)

 

Pl. Teilnehmer 1 2 3 4 5 6 Pkt. SB
1 Jonas Gremmel Jon 1 1 1 1 1 5,0 10,00
2 Fabian Bloh 0 Fab 1 1 1 1 4,0 6,00
3 Laurent Reher 0 0 Lau 1 1 1 3,0 3,00
4 Friedrich Gaulke 0 0 0 Fri 1 1 2,0 1,00
5 Nicklas Spyra 0 0 0 0 Nic 1 1,0 0,00
6 Marco Cruz 0 0 0 0 0 Mar 0,0 0,00
  Datum: Paarung Ergebnis
Rund 1 25.03.2013 Marco Cruz Jonas Gremmel 0:1
Friedrich Gaulke Laurent Reher 0:1
Fabian Bloh Nicklas Spyra 1:0
Rund 2 15.04.2013 Marco Cruz Friedrich Gaulke 0:1
Fabian Bloh Jonas Gremmel 0:1
Nicklas Spyra Laurent Reher 0:1
Rund 3 29.04.2013 Marco Cruz Fabian Bloh 0:1
Nicklas Spyra Friedrich Gaulke 0:1
Laurent Reher Jonas Gremmel 0:1
Rund 4 27.05.2013 Marco Cruz Nicklas Spyra 0:1
Laurent Reher Fabian Bloh 0:1
Jonas Gremmel Friedrich Gaulke 1:0
Rund 5 10.06.2013 Marco Cruz Laurent Reher  0:1 
Jonas Gremmel Nicklas Spyra 1:0
Friedrich Gaulke Fabian Bloh 0:1

Gruppe 2 (Tabelle)

Nr Teilnehmer 1 2 3 4 5 6 Pkt SB
1 Jason Chau Jas 0 1 0 1 1 3,0 6,50

Artin Eskandari 1 Art 0 1 0k 1 3,0 6,50

Frank Stark 0 1 Fra 0 1 1 3,0 6,50
4 Marlon Köstel 1 0 1 Mar 0 ½ 2,5 6,50
5 Timon Bloh 0 1k 0 1 Tim ½ 2,5 6,00
6 Noel Cruz 0 0 0 ½ ½ Noe 1,0 2,50
  Datum: Paarung Ergebnis
Rund 1 25.03.2013 Artin Eskandari Frank Stark 0:1
Marlon Köstel Timon Bloh 0:1
Noel Cruz Jason Chau 0:1
Rund 2 15.04.2013 Artin Eskandari Marlon Köstel 1:0
Noel Cruz Frank Stark 0:1
Jason Chau Timon Bloh 1:0
Rund 3 29.04.2013 Artin Eskandari Noel Cruz 1:0 
Jason Chau Marlon Köstel 0:1
Timon Bloh Frank Stark 0:1 
Rund 4 27.05.2013 Artin Eskandari Jason Chau 1:0
Timon Bloh Noel Cruz ½:½ 
Frank Stark Marlon Köstel 0:1 
Rund 5 10.06.2013 Artin Eskandari Timon Bloh 0:1k 
Frank Stark Jason Chau 0:1 
Marlon Köstel Noel Cruz ½:½